Wichtige Kennzahlen zum finanziellen Rahmen sind:

Das Verhältnis der eigenen Mittel zu den gesamten Anlagekosten bzw. zum Kaufpreis

In der Regel benötigen Sie Eigenkapital von mindestens 20 Prozent der Anlagekosten bzw. des Kaufpreises. Als Eigenkapital können Sie neben Ihren flüssigen Mitteln auch Vermögenswerte der 2. und 3. Säule verwenden, die Sie entweder vorbeziehen oder verpfänden.

Das Verhältnis Ihres Einkommens zur Finanzierungsbelastung

Der Aufwand für Zinsen samt Reserve für steigende Zinsen, Amortisationen und Nebenkosten sollte einen Drittel Ihres Bruttoeinkommens nicht übersteigen.

Die für Sie optimale Finanzierungsstrategie ergibt sich aus Ihren Vermögensverhältnissen, Ihren Wünschen und Zielen.