Ordentliche Generalversammlung 2020 - schriftliche Abstimmung

Der Verwaltungsrat hat aufgrund der aktuellen Situation und des generellen Versammlungsverbotes entschieden, die diesjährige Generalversammlung in Abwesenheit der Aktionärinnen und Aktionäre durchzuführen.

Mit der 6a der "Verordnung 2 über Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus" vom 16. März 2020 hat der Bundesrat die Möglichkeit geschaffen, dass Aktionäre ihre Rechte auf schriftlichem Weg ausüben und über die Anträge des Verwaltungsrates abstimmen können. Die entsprechenden Abstimmungsunterlagen wurden per Post an unsere Aktionärinnen und Aktionäre verschickt.

Wir bedauern dieses notwendige Vorgehen und hoffen, im 2021 die Generalversammlung wieder in einem würdigen Rahmen durchführen zu können.