Medienmitteilung Bauprojekt Neubau

Der Bankneubau in Oberstammheim kann starten

Mit den Rückbauarbeiten der Liegenschaft an der Hauptstrasse 12 in Oberstammheim wurde mit einer Verzögerung von rund drei Monaten begonnen. Der Verein Zürcher Heimatschutz hat den Rekurs zurückgezogen.

Die Leihkasse Stammheim AG plant seit 21 Monaten den Bau eines neuen Bankgebäudes mit drei Mietwohnungen in Oberstammheim. Die zuständigen Behörden erteilten im Mai 2020 die Bewilligung zum Bauvorhaben.

Der Verein Zürcher Heimatschutz (ZVH) hat daraufhin einen Rekurs gegen die Bewilligungs-entscheide eingelegt. Es konnte eine Lösung zwischen den Parteien gefunden und ein Vergleich erzielt werden. Folgende Anpassungen werden ausgeführt: Einerseits wird auf die Realisierung einer Photovoltaikanlage auf der Dachsüdseite des Neubaus verzichtet. Andererseits sind im Eingangsbereich marginale bauliche Änderungen notwendig. Die Projektänderung wurde seitens der kommunalen und kantonalen Behörden gutgeheissen. Der Rekurs wurde daraufhin vom ZVH zurückgezogen. Die Baubewilligung für den Neubau liegt rechtskräftig vor. «Wir freuen uns, diesen Meilenstein erreicht zu haben. Mit den Abbrucharbeiten haben wir Anfang Oktober 2020 begonnen. Die Bauarbeiten rund um den Bankneubau können nun starten». meint Michael Tanner, Vorsitzender der Geschäftsleitung.

Die Bank rechnet mit einer Bauzeit von rund 20 Monaten.

Für weitere Auskünfte: Michael Tanner
Vorsitzender der Geschäftsleitung
052 744 00 60
michael.tanner@lst.rba.ch